Erstmalige Auszeichnungen anlässlich der Jahrestagung 2008 des Deutschen Freundeskreises der Universitäten in Innsbruck


Auch heuer hat sich der Deutsche Freundeskreis der Universitäten in Innsbruck wieder zu seiner jährlichen Zusammenkunft in Innsbruck versammelt. Neben traditionellem Wander- und Golfprogramm, Fakultätsbesuchen und Teilnahme am großen Ehrungstag der Universität Innsbruck bilden Vorstandssitzung, Mitgliederversammlung und Gespräche mit den universitären Spitzen den formalen Rahmen.

Den Höhepunkt des diesjährigen Treffens bildete der Galaabend auf der Innsbrucker Seegrube im Beisein von Frau Bürgermeisterin Zach mit der erstmaligen Verleihung von Studienförderpreisen an der Universität Innsbruck, der Medizinischen Universität Innsbruck und des MCI. Mit der Einrichtung dieser Preise würdigt der DFK herausragende Studienleistungen verbunden mit beruflichem und persönlichen Engagement und erweitert seine Aktivitäten auf die Medizinische Universität Innsbruck und das Management Center Innsbruck.

Die Studienförderpreise 2008 sind jeweils mit 6.000 Euro dotiert und gehen an untenstehende Persönlichkeiten.

Preisträgerinnen an der Universität Innsbruck:
  • Sarah Winkler: Die gebürtige Rumerin hat ihre Schulausbildungen in Tirol absolviert, und sowohl die HTL (2003) in Innsbruck als auch das Bachelorstudium für Informatik (2006) an der Universität Innsbruck mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen. Seit 2006 studiert Frau Winkler im Masterstudium Informatik an der Universität Innsbruck. Frau Winkler hat neben ihrem Studium unterschiedliche Praktika und berufliche Aufgaben wahrgenommen (Programmierungen, Webredaktionen, Lehrmittelgestaltungen, Übersetzungen, nimmt seit 2006 verschiedene Lehrtätigkeiten am Institut für Informatik der Universität Innsbruck wahr und hat trotz ihres jugendlichen Alters bereits an Projekten und Summerschools am Massachusetts Institute of Technology (MIT) und in Nancy mitgewirkt. Frau Winkler ist sehr sportlich und reist gern.
  • Martina Albrich: Die gebürtige Innsbruckerin hat ihre Schulausbildungen in Tirol absolviert und entdeckte schon früh ihre große Liebe zu Sprachen, in denen sie 2003 auch mit Auszeichnung maturiert hat (Latein, Englisch, Französisch und Spanisch). Animiert durch eine Tante und mehrere Reisen hat sich diese Liebe auf Italien ausgedehnt, wo sie ein halbes Jahr als Au-Pair-Mädchen verbracht hat und auch diese Sprache mit hoher Perfektion erlernte. Das Studium der klassischen Philologie (Latein) und ein ergänzendes Romanistikstudium (Italienisch und Spanisch) bildeten die logische Konsequenz. Frau Albrich ist Mitglied der Studienrichtungsvertretung für klassische Philologie und setzt sich für den Erhalt von Latein ein. Sie arbeitet als Nachhilfelehrerin, liest und malt gern, liebt die Natur, Kultur, Kunst, Musik und das Theater, wo sie auch als Darstellerin wirkt.

Preisträger an der Medizinischen Universität Innsbruck:
  • Gregor Schweighofer: Der gebürtige Oberösterreicher studiert im 10. Semester Humanmedizin. Schon nach der Matura hat er sich im Rahmen seines Zivildienstes beim Roten Kreuz in den Dienst des Nächsten gestellt und ist bis zum heutigen Tag freiwilliger Rettungssanitäter in der Ortsstelle Helfenberg in Oberösterreich. Im März dieses Jahres hielt Gregor Schweighofer beim Jahrestreffen der Anatomischen Gesellschaft in Innsbruck einen Vortrag, gleichermaßen beim 22. Internationalen Workshop für Phlebologie in Frankfurt am Main. Anlässlich des 29. International Vascular Workshops in Going am Wilden Kaiser erhielt er sogar den Preis für den besten Vortrag.

Preisträger am Management Center Innsbruck (geteilte Preise à EUR 3.000,-):
  • Florian Bauer: Der gebürtige Niederösterreicher hat an der HTL St. Pölten mit Auszeichnung maturiert und ist nach ersten beruflichen Stationen 2005 nach Tirol übersiedelt, um am MCI Wirtschaft & Management zu studieren. Hier bereitet er derzeit seine Diplomarbeit zum Thema "Strategische Optimierung von Kundenbeziehungen" vor. Parallel zum MCI-Studium führte ihn seine berufliche Laufbahn über den Verkehrsverbund Tirol 2006 zu Daniel Swarovski & Co, wo er als SAP Consultant internationale Projekte betreut und Rollouts verantwortet. Zu den Hobbies zählen Sport, Bergsteigen, Reisen, und Wirtschaftspolitik. Florian Bauer wird im Sommer 2008 ein Kurzstudium für "Strategic Management" absolvieren und das Stipendium u.a. für diesen Zweck verwenden.
  • Mag. phil. Barbara Thaler: Die gebürtige Kufsteinerin hat nach ihrer Matura den Universitätslehrgang für Angewandte Informatik am MCI absolviert und diesen mit dem Grad einer "Akad. Geprüften IT-Expertin" abgeschlossen. Weitere Ausbildungsschritte inkludieren den Online Lehrgang für Innovationsmanagement von Salzburg Research und das Studium der Politikwissenschaften der Universität Innsbruck, welches sie 2007 als Magistra der Philosphie abgeschlossen hat. Seit 2005 studiert Frau Thaler im MCI-Diplomstudium Management & IT und untersucht in ihrer Diplomarbeit Unternehmensbewertung & Risikobewertung bei Start-ups. Die erfolgreiche berufliche Laufbahn inkludiert Positionen bei Tech Tirol GmbH und eTourism Competence Center Austria sowie die Gründung von zwei Unternehmen, die sie mit Erfolg leitet.

{phocagallery view=category|categoryid=3|
limitstart=2|limitcount=10|detail=0|displayname=0|
displaydetail=1|imageshadow=shadow1}
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Details finden Sie hier